Logo Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Neubürger*Innen ökologisch mobil

Kurzbeschreibung

Die Universitätsstadt Tübingen mit ihren etwa 88.000 Einwohner*Innen setzt unter der Dachmarke „Tübingen macht blau“ seit 10 Jahren zielgruppenspezifische Klimaschutz-Bausteine um. „Neubürger*Innen ökologisch mobil“ wendet sich an die bis zu 10.000 Tübinger Neubürger*Innen pro Jahr, von denen bis zu 1200 in Tübingen längerfristig bleiben. Speziell für die Gruppe aller Neubürger*Innen wurde ein Maßnahmenkatalog entwickelt, um die ökologische Mobilität zu bewerben, kostenlose Beratungsleistungen anbieten zu können und durch eine breite Palette von konkreten Angeboten, wie zum Beispiel Gratis-ÖPNV-Monatskarten, Kindertransportrad-Tests, oder Fahrradsicherheitstrainings, zu fördern und zum Mitmachen zu bewegen.

Was wir machen

Das Projekt "Neubürger*Innen ökologisch mobil" besteht aus mehreren Teilprojekten. Die Stadt Tübingen hat dafür verschiedene Kooperationen ins Leben gerufen. Die Teilprojekte sind wie folgt aufgeteilt:

  • Mobilitätsberatung für Neubürger*Innen: Interessierte können sich zum Beispiel über individuelle Anfahrtswege, Carsharing oder Radchecks kostenlos informieren.
  • Fahrradkurse für geflüchtete Menschen: Basic-Einmal-Kurse vermitteln Geflüchteten wie sie sich auf deutschen Straßen sicher mit dem Fahrrad bewegen.
  • Das Projekt "baby on board-nachhaltig mobil": Bietet explizit auf neugewordene Eltern zugeschnittene Mobilitäts-Alternativen zum Testen an.

Unsere Ziele

Das Projekt ist der Beitrag des Mobilitätssektors zur kommunalen Klimaschutzkampagne „Tübingen macht blau“ mit der Zielsetzung „minus 25% CO2 bis 2022 gegenüber 2014“. Außerdem sollen Lärm und Luftschadstoffen reduziert und nachhaltige Stadtentwicklung gefördert werden.

Blick in die Zukunft

Das Zuschneiden von Klimaschutzbausteinen auf die spezifischen Bedürfnisse von einzelnen Zielgruppen hat sich in Tübingen bewährt. Deshalb gilt es neue Angebote effizient, treffsicher und möglichst unter Nutzung vorhandener Anknüpfungspunkte aufzubauen. Diese Bandbreite an Maßnahmen macht es möglich, eine hohe Zahl an verschiedenen Neubürger*Innen in unterschiedlichen Lebenslagen zu erreichen.

Kontakt

Universitätsstadt Tübingen
Am Markt 1
72070 Tübingen
Herr Bernd Schott
www.tuebingen.de