Logo Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Projekt: Umweltprofis von morgen

Kontakt

Unterbaumstraße 4
10117 Berlin

Ansprechpartner: Dr. Katharina Reuter

Homepage

Kurzbeschreibung

Die „Umweltprofis von morgen“ ermöglichen die Begegnung von schulischer Bildung mit der Praxis des nachhaltigen Wirtschaftens. So vermittelt es schulbegleitend schon vor Berufseintritt ein Verständnis über die Vereinbarkeit von Wirtschaft, Umwelt und sozialer Gerechtigkeit.

Das Projekt bringt Schule und nachhaltige Wirtschaft zusammen. SchülerInnen und Auszubildende arbeiten schulbegleitend an einer eigenen Aufgabenstellung in einem nachhaltigen Unternehmen. So entsteht für sie die einzigartige Möglichkeit, das Denken und Handeln unter dem Leitbild des nachhaltigen Wirtschaftens praktisch zu erfahren. Für die PraxispartnerInnen aus der Wirtschaft ergeben sich neue Sichtweisen, die die TeilnehmerInnen in die Unternehmen einbringen – ein Ansatz, von dem alle gleichermaßen profitieren. Neben der praktischen Projektbearbeitung im Unternehmen wird im Rahmen von begleitenden Fachworkshops vertiefendes Wissen in den relevanten Themenbereichen angeboten.

Was wir machen

UnternehmensGrün e.V. organisiert als Projektträger die Kooperationen vor Ort. D.h. es werden KooperationspartnerInnen in Form von geeigneten Schulen und Unternehmen gesucht, zusammengebracht und ein Schuljahr lang kontinuierlich in ihrer gemeinsamen Arbeit begleitet und gecoacht. Im Laufe des Projektjahres organisiert der Träger fünf Expertenworkshops, die der theoretischen wie praxisorientierten Fortbildung aller Beteiligten dienen. Für die erfolgreiche Teilnahme bekommen die SchülerInnen eine Urkunde, die sie für ihre Profilbildung nutzen können und die ihnen bspw. bei Bewerbungen ihre erworbenen praktischen und theoretischen Kompetenzen im Bereich nachhaltiges Wirtschaften testiert.

Unsere Ziele

Ziel ist es, die SchülerInnen konkrete Projekte erarbeiten zu lassen, anhand derer sie die Vereinbarkeit von ökologischen, ökonomischen und sozialen Zielen in der Wirtschaft erfahren und zugleich Selbstwirksamkeit erleben. So schaffen sie konkrete Verbesserungen vor Ort und entwickeln praxisrelevante Kompetenzen. Langfristig erzeugt dies einen Bewusstseinswandel, was auch die Evaluation zeigt.

Blick in die Zukunft

Im Laufe der kommenden Jahre streben wir eine weitere Verbreiterung und Verstetigung unserer finanziellen sowie organisationalen Mittel an. Auch räumlich soll das Projekt ausgeweitet werden: Neben der Teilnahme weiterer Jugendlicher und Unternehmen in verschiedenen Bundesländern soll das Format gemeinsam mit der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit u.a. in Uruguay implementiert werden.

SDGs

Bilder