Logo Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Projekt: SDG Sessions - Warum eigentlich immer ich?!

Kontakt

Rosenstraße 2
20095 Hamburg

Ansprechpartner: Lydia Heilen

Homepage

Kurzbeschreibung

17 SDG sollen bis 2030 eine bessere und gerechte Zukunft auf der Welt garantieren. Wir müssen dafür Verantwortung übernehmen und die SDG bekanntmachen. Unser Projekt fördert wachsendes globales Bewusstsein und gemeinsame Lernprozesse - die Grundlagen für notwendige Veränderungen.

Eine nachhaltige Entwicklung im Sinne der SDG ist nur möglich, wenn es gelingt, alle gesellschaftlichen Akteure für die Ziele zu mobilisieren – Politik, Wirtschaft, Forschung sowie Zivilgesellschaft. Wir brauchen ein fundiertes Wissen über die globalen Herausforderungen, Potentiale und Grenzen der entwicklungspolitisch diskutierten Konzepte. Insbesondere junge Menschen müssen in diese Debatten eingebunden werden. Aus dieser Überzeugung heraus bieten wir SDG Sessions an: ein ansprechendes Workshopformat, das von SDG Scouts als Multiplikatoren verbreitet wird. Die Welt hat einen Plan, um mit den Herausforderungen umzugehen, unsere SDG Scouts informieren und motivieren dazu, diesen umzusetzen.

Was wir machen

Wir gehen innovative Wege: Wir nutzen das TEDTalk Format und bilden Multiplikatoren aus, um die SDG als globale Bewegung in Deutschland zu positionieren. In den SDG Sessions setzen wir Impulse und diskutieren, wie die SDG realisiert werden können. Diese Sessions werden von Scouts weiter getragen. Während der Ausbildung zum SDG Scout bekommen die Teilnehmenden inhaltliche Impulse, entwickeln Visionen und erhalten Methoden, Werkzeuge und Material mit an die Hand, um in Zukunft eigene SDG Sessions organisieren zu können. Bei allem ist ein systemische Ansatz, der globale Perspektiven betrachtet, besonders im Fokus. Handlungsbarrieren sollen durch umweltpsychologische Methoden durchbrochen werden

Unsere Ziele

Durch die Ausbildung von SDG Scouts tragen wir zur Bekanntmachung der SDG, deren Umsetzungsmöglichkeiten und Finanzierbarkeit bei. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, globale Denkansätze mit lokalen Handlungen zu verknüpfen. Deshalb sensibilisieren zukünftige Führungskräfte für globale Zusammenhänge. Auf diesem Weg wollen wir zu einer nachhaltigen sozio-ökologischen Wende beitragen.

Blick in die Zukunft

Wir wollen, dass in 5 Jahren viel mehr Menschen wissen, was die SDG sind und wie man selbst aktiv werden kann, um eine gesellschaftliche Transformation zu erreichen. Es sollen mindestens 100 aktive SDG Scouts ausgebildet sein, die jährlich 4 SDG Sessions halten und/oder sich über Social Media Kanäle aktiv für die Umsetzung einsetzen. Dadurch können über 10.000 Leute erreicht werden.

SDGs

Bilder