Logo Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Projekt: Volleyballnetz aus Plastikabfall

Kontakt

Valerystr. 27
85716 Unterschleißheim

Ansprechpartner: Petra Halbig

Homepage

Kurzbeschreibung

„Keep the village clean“ – unter diesem Motto wurden Volleyballnetze aus Plastiktüten hergestellt, die von den Schülern eingesammelt und weiterverarbeitet wurden. Parallel dazu wurde in den Schulen ein reich bebilderter Vortrag über die Folgen des zunehmenden Plastikmülls gezeigt


Die Aktion fand im November 2019 bei einem persönlichen Besuch statt. Kinder haben Plastiktüten gesammelt. Diese Tüten sind in Ghana allgegenwärtig - sie enthalten 0,25 l Trinkwasser, können überall gekauft werden und werden achtlos weggeworfen. Ein reich bebilderter Vortrag in den Junior High Schools machte auf das generelle Thema Plastikmüll aufmerksam. Ein Video zeigte die Herstellung des Netzes. Die Tüten wurden gewaschen und in gleich große Ringe geschnitten. Eine Wäscheleine zwischen zwei Palmen gespannt, an der Reihe für Reihe die Plastikringe geknüpft wurden. Dann wurde der untere und seitliche Rand fixiert – fertig war ein robustes Volleyballnetz, das am Schulsportgelände steht.

Was wir machen

friends without borders e.V. ist in zwei Orten in Ghana in Bereich der Entwicklungszusammenarbeit tätig. Wir leisten klassische „Hilfe zur Selbsthilfe“. Jedes Vorhaben wird mit der Dorfgemeinschaft vorab besprochen, die sich dann einbringen muss (z.B. finanzieller Beitrag, Eigenleistung). Die Projekte werden i.d.R. während der Anwesenheit der 1. Vorsitzenden durchgeführt. Sie ist mind. 2 x pro Jahr vor Ort. Nur durch die regelmäßige Kommunikation, das Wissen über die Schwierigkeiten und die Probleme kann gezielt geholfen werden. Besonderen Wert legen wir auf Projekte im Bereich Bildung (um die Jugend zu erreichen, langfristige Verhaltensänderungen herbeizuführen) und Frauenförderung.

Unsere Ziele

NICHT unser Ziel ist es, nur Geld zu geben, nur bauliche Projekte zu initiieren, Vorhaben ohne Absprache mit den Menschen durchzuführen oder Individuen zu fördern.
Unser Ziel ist es, Entwicklungsprozesse langfristig und nachhaltig zu gestalten. Mit vielen Gesprächen, Hinweisen zur Verhaltensänderung und Projekte auszuwählen, die grundsätzlich dem gesamten Ort zu Gute kommen.

Blick in die Zukunft

Derzeit stehen zwei Volleyballnetze in den Ortschaften Dadoboe und Wute. Die Art, die Netze herzustellen, soll/ kann sich auch auf umliegende Ortschaften ausbreiten. Mit der gleichen Methode sollen/ können auch Netze für Fußballtore hergestellt werden. Ebenso soll mit der Herstellung der Netze vor allem die dahinterliegende Absicht (Achtsamkeit gegenüber Plastikverbrauch) in die Köpfe gelangen.

SDGs

Bilder