Logo Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Projekt: Kampagne "Naturnah Gärtnern - für Mensch, Tier & Klima"

Kontakt

Karlstraße 11
76133 Karlsruhe

Ansprechpartner: Annika Fricke

Homepage

Kurzbeschreibung

In der Stadt Rheinstetten werden Haushalte bei der (Um-)Gestaltung ihres Gartens hin zu einem naturnäheren Garten begleitet und unterstützt. Diese Form des Gärtnerns fördert die heimische Flora und Fauna im urbanen Raum und verbessert das Stadtklima.

Innerhalb der Kampagne werden die Bürger*innen in Rheinstetten über das Thema Naturnahes Gärtnern informiert und zur Umsetzung im eigenen Garten angeregt. Neben öffentlichen Veranstaltungen zur naturnahen Gartengestaltung (Phase 1), werden in der zweiten Phase 16 Haushalte bei der Umgestaltung (wissenschaftlich) begleitet und unterstützt. Jeder Garten wurde zum Auftakt durch Expert*innen des Naturnahen Gärtnerns besichtigt. Im Anschluss wird gemeinsam die Umgestaltung geplant. Während der Umgestaltungsphase von 1 ½ Jahren finden regelmäßige Gruppentreffen statt. Diese Phase wird, wie auch Phase 1, durch Öffentlichkeitsarbeit wie z.B. einer Gartenkolumne im Lokalblatt begleitet.

Was wir machen

Wir sind verantwortlich für die Finanzierung und die Durchführung des Projektes. Zudem sind wir Vermittler*innen und Ansprechpartner*innen für die Privathaushalte und die Stadt Rheinstetten. Im Besonderen planen wir Informations-Veranstaltungen, koordinieren die Gartenbesichtigungen durch Expert*innen, die Pflanzenbestellungen, das Online-Forum und begleiten die Umgestaltung durch Öffentlichkeitsarbeit (Gartenkolumne und eigene Website). Wir betreiben außerdem die wissenschaftliche Begleitforschung (Erstellen und Auswerten von Fragebögen und Gruppendiskussionen).

Unsere Ziele

Durch die Kampagne möchten wir ein Netzwerk aus aktiven Gärtner*innen in Rheinstetten aufbauen, das in die Stadtgesellschaft strahlt und die Themen Arten- und Klimaschutz dort stärker verankert. Das fördert die Selbstwirksamkeit und wirkt sich positiv auf die naturnahe Gestaltung öffentlicher Flächen aus. Diese Kampagne soll später auf andere Städte übertragen werden.

Blick in die Zukunft

Die 16 Gärten wurden erfolgreich naturnah umgestaltet und fungieren als Trittsteinbiotope. Die Kampagne hat bewirkt, dass weitere Bürger*innen naturnah gärtnern. Auch die Stadt Rheinstetten pflegt und bepflanzt die öffentlichen Flächen naturnah. Die Kampagne wurde in Rheinstteten verstetigt und wird auch in anderen Städten, wie zB. Karlsruhe, durchgeführt.

SDGs

Bilder