Logo Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Projekt: Goldeimer

Kontakt

Neuer Kamp 32
20357 Hamburg

Ansprechpartner: Malte Schremmer

Homepage

Kurzbeschreibung

Goldeimer ist ein gemeinnütziges Projekt aus Hamburg-St.Pauli. Mit dem Betrieb von Komposttoiletten und der Vermarktung von sozialem Klopapier thematisieren wir das Tabuthema Toilette und setzen uns gemeinsam mit Viva con Agua und der Welthungerhilfe für Toiletten weltweit ein.

Goldeimer setzt sich für eine kreislauforientierte Sanitärversorgung in Gebieten ohne sanitäre Anlagen und kanalisationslosen Regionen ein. Wir stellen kostengünstige, wasserlose, energieautarke und ressourcenschonende Sanitärsysteme zur Verfügung und eröffnen mit unserem Ansatz die Grundlagen zur Lösung mehrerer ökologischer Herausforderungen:
- Humusaufbau und Bodenschutz durch Kompostierung von menschlichen Fäkalien
- Wassereinsparung und Schutz vor Kontamination durch ein wasserloses Sanitärsystem
- Phosphorrückgewinnung durch Nährstoffrecycling

Unser soziales Klopapier co-finanziert Sanitärprojekte weltweit in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Viva con Agua und Welthungerhilfe

Was wir machen

Seit 2014 wurden 52 Großveranstaltungen mit bis zu 80 Komposttoiletten ausgestattet. Die Nachfrage nach alternativen Sanitärsystemen in der Festivalbranche steigt seitdem stetig und weitere Akteure bieten Komposttoiletten auf dem Markt an. Im Zuge des vermehrten Einsatzes von Komposttoiletten verzichten einige Veranstalter mittlerweile komplett auf den Einsatz von Spül- oder Chemietoiletten. Die Bilanz von Goldeimer im Jahr 2017: 1 Million eingesparte Liter Wasser und 40 Tonnen menschliche Fäkalien. Weiterhin haben wir es geschafft, das Tabuthema Toilette durch eine unterhaltsame Kommunikationsstrategie zugänglich zu haben - unter anderem mit Hilfe des alltäglichen Hygieneprodukts Klopapier

Unsere Ziele

Wir streben mit Goldeimer den Aufbau von mehreren unternehmerischen Standbeinen an.
- Betrieb und Vermietung von nachhaltigen Sanitärsystemen auf Großveranstaltungen
- Vermarktung von Goldeimer Toilettenpapier
- Aufbau von Vertriebsstrukturen für unser mobiles Sanitärkonzept in der Entwicklungszusammenarbeit
- Produkterweiterung um kompostierbare Windeln

Blick in die Zukunft

Unser Unternehmen ist nach den Grundsätzen der Gemeinwohlökonomie ausgerichtet. Wir haben unser Know-How bzgl. Nachhaltige Sanitärversorgung (NASS) erfolgreich an bundesweite Kooperationspartner weitergegeben und weitere Open Airs zur Umstellung auf NASS animiert. Wir haben neben dem sozialen Klopapier weitere Geschäftsmodelle entwickelt, die den Bau von Toiletten weltweit co-finanzieren.

SDGs