Logo Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Projekt: Forum Plastikfreies Augsburg

Kontakt

Waldstr. 3
86199 Augburg

Ansprechpartner: Sylvia Schaab

Homepage

Kurzbeschreibung

Das Forum Plastikfreies Augsburg setzt sich mit Aktionen für ressourcenschonende alltagstaugliche Alternativen vieler Wegwerfprodukte und Verpackungen im täglichen Leben ein und informiert Verbraucher, Unternehmen sowie Einrichtungen, wie ein Leben ohne Plastik funktioniert.

Das „Forum Plastikfreies Augsburg – Wege in ein ressourcenschonendes und nachhaltiges Leben“ hat sich zum Ziel gesetzt, das Müllaufkommen in Augsburg und in der Region zu reduzieren, indem es sich für ressourcenschonende alltagstaugliche Systeme im täglichen Leben einsetzt. Um gemeinsam effektiv gegen die Müllproblematik vorzugehen, hat sich das Organisationsteam des Forums Plastikfreies Augsburg mit interessierten lokalen Akteuren wie der Bio-Bäckerei Schubert, Bäckerei Wolf und dem Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb Augsburg zu einem Netzwerk zusammengeschlossen. Mit dem Projekt Bring's mit können Betriebe signalisieren, dass Verbraucher dort verpackungsfrei einkaufen können.

Was wir machen

Wir setzen uns dafür ein, dass Verbraucher verpackungs- und plastikarm einkaufen und leben können. Dazu informieren wir in Vorträgen, auf Infoständen, auf unserer Webseite und in einer Zeitungskolumne. Dort finden sich viele praktische Beispiele und Adressen von Läden. Wir haben die Aktionen "Bring's mit" sowie "Bring your own Cup" ins Leben gerufen, die auf Mehrwegsystem beim Konsum setzen. Ebenso haben wir die Einführung eines Pfandsystems für Mehrweg-Becher in Augsburg vorangetrieben. Mitglieder des Forums haben die Aktion "Refill" nach Augsburg gebracht und mit der Unterstützung einer Gymnasialklasse zahlreiche Stationen gewonnen.

Unsere Ziele

Wir wollen Augsburg zur plastikfreien Stadt machen. Dafür wecken wir in der Wirtschaft, in den Läden, bei Restaurants und Kiosken, in der Verwaltung sowie bei den Konsumenten ein Bewusstsein für das Thema Verpackung und Plastik. Unternehmen und Konsumenten sollen wiederverwendbare Verpackungen benutzen und so den Müll in der Stadt deutlich reduzieren. So werden Ressourcen geschont.

Blick in die Zukunft

In 5 Jahren ist es normal, dass Kunden eigene, wiederverwendbare Verpackungen zum Einkaufen mitbringen und Mehrwegsysteme nutzen. In Supermärkten gibt es Abfüllstationen. Unternehmen mit Versand setzen auf wiederverwendbare und leicht zu recycelnde Verpackungen und sorgen dafür, dass im Büro- und Produktionsbetrieb möglichst wenig Müll anfällt.

SDGs

Bilder