Logo Regionale Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategien

Projekt: Reparieren macht Schule - praktisches Nachhaltigkeitslernen

Kontakt

Leopoldstr. 17
80802 München

Ansprechpartner: Walter Kraus

Homepage

Kurzbeschreibung

Seit April 2016 besteht an der Rudolf-Steiner-Schule München-Schwabing eine Schüler-Reparaturwerkstatt für Elektrogeräte. Damit leistet die Schule einen aktiven und innovativen Beitrag zu Ressourcenschonung, Abfallvermeidung, Klimaschutz und zum praktischen Nachhaltigkeitslernen.

Bringt ein Kunde ein defektes Geräte vorbei, dann befragen die Schüler ihn dazu näher mit Hilfe eines Annahmebogens, dann untersuchen sie das Gerät und versuchen herauszufinden, was genau an Reparaturbedarf vorliegt. Kommen sie damit nicht weiter, informieren sie sich im Internet oder wenden sich an die ehrenamtlichen Reparaturanleiter zur gemeinsamen Suche. Benötigte Ersatzteile bestellen sie im Internet oder bauen sie mit unserem 3D-Drucker nach. Nach der Reparatur erfolgt noch eine Sicherheitsprüfung. Die Reparatur ist kostenlos. Bisher haben wir 400 Geräte vor Verschrottung bewahrt.Unsere Werkstatt ist kein zeitlich begrenztes Projekt, sondern ein regulärer Teil des Unterrichtsangebots.

Was wir machen

Der Reparaturunterricht ist ein innovativer Ansatz zur Öffnung von Schule. In der Werkstatt lernen die SchülerInnen entdeckendes Arbeiten und Lernen an realen Kundenaufträgen. Sie entwickeln so ein Bewusstsein für den Wert von Dingen und Ressourcen. Gefördert werden generationenübergreifendes Lernen durch Einbezug von ehrenamtlichen Reparaturanleitern, Handlungskompetenzen, Persönlichkeitsentwicklung, Selbstwirksamkeit und Nachhaltigkeitsbewusstsein sowie Einblick in wirtschaftliche Zusammenhänge. Wir haben ein Handbuch für Schulen entwickelt. Damit wollen wir die Übertragung des Projektes auf andere Bildungseinrichtungen erreichen.

Unsere Ziele

Der Reparaturunterricht macht Mut. Führt SchülerInnen zu sich selber, zu Selbstvertrauen, Verantwortung, sozialer Verbindlichkeit, zum Bewusstsein eigener Handlungswirksamkeit. Mit unserem Praxisleitfaden "Reparieren macht Schule" wollen wir deutschlandweit die Gründung von Schüler-Reparaturwerkstätten initiieren, um einen ​nachhaltigen Beitrag zu Klimaschutz und Ressourcenschonung zu leisten.

Blick in die Zukunft

In 5 Jahren sollten an möglichst vielen Schulen Reparaturwerkstätten etabliert sein. Das Handbuch sollte umfassend verbreitet sein. Die Erfahrungen mit der Erweiterung unserer Schüler-Reparaturwerkstatt um die Richtungen Holz- und Textilreparaturen sowie Upcycling aus unterschiedlichsten Materialien werden in einer Fortsetzung des Handbuchs zusammengefasst und in einer Veranstaltung vorgestellt.

SDGs

Bilder